Hate Speech in den sozialen Medien

Anbieter: Die Kopiloten e.V. – gemeinsam.politisch.bilden.
Zielgruppe: Schüler*innen ab Jahrgang 8
Art:Projekttag
Dauer: 6 Zeitstunden
Kosten: Keine
Region: Nordhessen
Beschreibung:

Projektlogo   – hatebreach – Hass im Netz begegnen.

#hatebreach – Hass im Netz begegnen
Politische Medienbildung gegen Hass im Netz im schulischen und außerschulischen Kontext
Das Projekt #hatebreach – Hass im Netz begegnen bietet Projekttage- und -wochen ab Jahrgang 8 zum Thema Hate Speech für Schulen in Nordhessen an. Übergeordnetes Ziel der handlungsorientierten Lern-Lehr-Arrangements ist, die Schüler*innen zu befähigen, sich aktiv für Demokratie und Vielfalt im Internet einzusetzen und sich gegen Hass im Netz zu positionieren. Für die Erreichung dieses Ziels verbinden wir Medienbildung und politische Bildung. Wir sind in unserer Angebotsgestaltung sehr flexibel und orientieren uns an den Bedürfnissen der Schüler*innen und der Lehrkräfte. Gegenstand unserer Bildungsangebote sind immer Dimensionen von Hate Speech und Handlungsoptionen auf individueller, politischer und gesellschaftlicher Ebene. Folgende Themenschwerpunkte haben wir im Repertoire, die wir im Kontext von Hate Speech im Netz in Ihrer Schule vertiefen können:
  •  Erkennen, bewerten, handeln: Gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit als Grundlage von Hate Speech
  • Rechtsradikalismus und Social Media
  • Menschen- und Grundrechte – überall, auch digital
  • Medien in der Demokratie: Meinungsbildung, Meinungsfreiheit, Medienkritik und Partizipation
  • Alles Fake oder was!? | Ursachen, Akteuer*innen und Folgen
  • Befähigen statt beschützen | Umgang mit Hass im Netz
Politische Medienbildung: Handlungsorientierter Ansatz
Die Potentiale und Realitäten des Internets werden in unseren Angeboten gemeinsam mit den Jugendlichen in Bezug zu ihrer Lebenswelt gesetzt und bewertet. Dabei wird u.a. das Spannungsverhältnis zwischen demokratischem Zusammenleben und Hass im Netz verdeutlicht. Neben der Sensibilisierung für (besser: gegen) Hate Speech ist die medienpraktische Arbeit mit den Teilnehmenden zentrales Element der Bildungsintervention: Handlungsoptionen im Netz (und
offline) werden entwickelt und umgesetzt.
Je nach Umfang (Projekttag oder -woche) können unterschiedliche Ergebnisse erzielt werden:
  • Statements gegen Hate Speech und für Demokratie (bspw. Bild für die Verwendung in sozialen Netzwerken)
  • Webvideos, bspw. mit Expert*innen-Interviews
  • Infostand für Mitschüler*innen
  • Blogbeiträge (selbst verfasst und unter www.hatebreach.net veröffentlicht)
  • Theaterstück oder Performance
  • Schulkampagne
  • Fotostory etc.
Zeitlicher Umfang und Termine
Es werden sowohl einzelne Projekttage (6 Zeitstunden), als auch ganze Projektwochen im Umfang zwischen drei und fünf Tagen (á 6 Zeitstunden) angeboten. Das Projekt #hatebreach – Hass im Netz begegnen ist ein Projekt von Die Kopiloten e.V. und wird gefördert im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben! Aktiv gegen Rechtsextremismus, Gewalt und Menschenfeindlichkeit“ und durch das Landesprogramm „Hessen – aktiv für Demokratie und gegen Extremismus“. Dementsprechend freuen wir uns, Ihnen unser Angebot kostenfrei zur Verfügung zu stellen.
Projektwebsite: www.hatebreach.net
Facebook, Twitter, Instagram: hatebreach