MKNH <o> Smart City Kassel
Projektgruppe smARt City

Evaluationsphase

Kompetenzen für eine Smart City
vermittelt durch Mitglieder Organisationen des Kompetenz-Netzwerks
über ein spielerisches Augmented Reality (AR) Abenteuer
an Orten in unserer Stadt
auf dem eigenen Smart Phone
ohne Installation einer App
erfahrbar

bild credit: von der Smart City Kassel Website geklaut. @ Lisa und Karsten… sorry  😉

Bisherige Aktivitäten

Drei Projektsessions mit MKNH Mitgliedern im Hybrid Format. Subthema: Wie arbeiten wir als loses Netzwerk an einem „Produkt“ ?

Drei Medienlabor Tests mit Schulklassen einer Förderschule  im PIKSL Labor Kassel
„AR Experience: Erstellen am PC und Ausprobieren auf dem eigenen Smartphone“

Ein Online Medienlabor Test mit Förderschülern

Eine Unikat SC Kassel Crowdfunding Bewerbung für ein offenes, kostenloses AR Praxislabor mit dem Fokus Bürgerbeteilung, Visualisierung einer Smart City der nahen Zukunft, Kompetenzvermittlung in der Erstellung von AR Erfahrungen und Möglichkeit zur öffentlichen AR Ausstellung als low-budget Test-Ballon.

Bisher Beteiligt

Tom Gudella – Jugendbildungswerk Stadt Baunatal Folie 8
André Boeing –PIKSL Labor Kassel – Cyberhippie.eu
Sabine Schröder Medienzentrale der EKD

Lisa Smart City Kassel

Alexander

Tom – machst du die liste vollständing oder wer anners da ? danke

Getestete Software

Der Favorit für Phase 1:

Sehr gut geeignet für Bürgerbeteiligtes Entwerfen von AR Erfahrungen, die direkt auf, bzw. durch das eigene Smartphone erlebt werden können. Sehr gute Resonanz bei 3 Schulklassen im Praxistest + 1 Online Medienlabor Test

  • Zapworks Designer als Browser App
    für niedrigschwelligen Einstieg und sehr kurzer Lernkurve. Kann direkt am eigenen Handy getestet werden. Sehr gute Resonanz bei den 3 Schulklassen Tests.
  • ZapWorks Studio als Desktop App für eine + Lernstufe weiter und Programmierung
  • Zapworks API´s mit allen gängigen AR Standards für die Entwicklung in z.B. Unity
    Alle drei Apps sind in der Educational Suite enthalten.
    2 Teacher und 14 Student:innen + Rechtemanagement. Super geeignet für Schulgebrauch.
    Standort: England

Weitere Tests

Geeignet für ein späteres Geo-Abenteuer mit einem Kompetenz Profil und Erfahrungsstufen. Hier werden die ausgewählten AR Mini Abenteuern von Bürger:innen entworfen und gemeinsam mit „Profis“ rund geschliffen in ein zusammenhängendes Bildungsspiel gebracht.

8th Wall

Niantic Lighship

VR oder AR ?

VR

VR= vollkommen virtuelle Umgebung – unterwegs nicht anwendbar
Location: Galeria Kaufhof
Fest installierte VR Brillen
Länge der Installation in der Galeria: unbekannt
Resonanzgruppe: Menschen, die Galeria Kaufhof besuchen – ggf. eingeladene Gruppen – Menschen, mit dem Wunsch, sich eine Brille aufzuziehen.
Die VR Erfahrung selbst wird für viele Probierer:innen potentiell die 1. VR Erfahrung sein. Die Neuheit der Technologie steht dabei im Vordergrund.

AR

An vielen Orten in Kassel, 24/7, auf den Smartphones der Bürger:innen.

In einer extra Seite stellen wir eine Idee und Hintergründe zur Verfügung. Link unten:

2 Juni Termine sind festgelegt, um gemeinsam kleine AR Prototypen zu entwickeln:
01.06.2022 – 10-13 Uhr
22.06.2022 – 10-13 Uhr
im Piksl Labor Kassel, Königstor 44, Kassel und Hybrid via Zoom

Darum ging es:

Creativity Playshop „VR oder AR Aktion des MKNH im Rahmen Smart City Kassel“

Ziel: Wir gehen mit einer klaren und zeitlich/finanziell machbaren Idee aus dem Playshop. Wir haben eine Grundlage für externe Beratungen (Uni Kassel, etc.) zur Umsetzung und Budgetplanung.

Hintergrund Info:
Als Netzwerk haben wir 2 Möglichkeiten im Rahmen der Smart City Kassel, uns bzw. etwas zu „präsentieren“

in der VR Station Galeria Kaufhof via fest installierte VR Brillen als VR Erfahrung
über eine Augmented/MiXed Reality (Web)App, die auf den Smartphones der Bürger:innen läuft und je nach Geo Position Ereignisse auslösen kann
Im Creativity Playshop imaginieren wir erst einmal frei und ohne Auswertung in die Weite & Größe.
Welche Themen könnten wir als Netzwerk in eine spannende, bildende Extended Reality Erfahrung bringen ? Und Themen haben wir ja viele. Gewalt Prävention, Medienkompetenz für junge Menschen, Digitale Teilhabe Senioren, Menschen mit Behinderung, Geflüchtete/Vertriebene, Jugendmagazine, ………..
Unsere Themenvielfalt könnten wir ohnehin einmal für die Netzwerk Partner Taxonomie auf der Website gebrauchen ( Stichwort Zuordnung für einfacheres Finden/Navigieren)

Unsere Ideen sortieren wir dann nach zeitlich und mit unseren Ressourcen machbar, gehen dann in eine Prototyp/Mashup Phase, in der wir die Idee konkreter werden lassen für ein klares Konzept…..